Welche SD Karte für den Raspberry PI ?

Bei der Auswahl der SD-Karte für den Raspberry PI gibt es einiges zu beachten.

Die Speicherkapazität

Die SD-Karte sollte nicht weniger als 4GB Speicherkapazität besitzen. Bei den aktuell ziemlich geringen Preisen, empfehle ich eine 8-16GB große Speicherkarte.

Die Lese-/Schreibgeschwindigkeit

Die Lese und Schreibgeschwindigkeiten sind nicht unbedingt angegeben, jedoch die „Class“.
Dieses „Speed Class Rating“ gibt Auskunft über die minimalen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten.

Die Zahl nach dem Wort Class, sagt aus wieviele Megabytes mindestens in einer Sekunde mind. geschrieben/gelesen werden können.
Bspw.: Eine SD Karte der Class 2, muss nach Spezifikation mit mindestens 2MB/s beschrieben werden können.

Nach Spezifikation der „SD Associacion“ dürfen Lese-u. Schreibgeschwindigkeit nicht unter diesem Wert liegen.

Leider halten sich vor allem Low-Budget-Hersteller nicht daran.

Da die SD-Karte als Systemspeicher dient, darf sie nicht zu langsam sein und das Betriebssystem ausbremsen.

Meine Empfehlung wäre eine 16GB SDHC Class 10 Karte von einem namhaften Hersteller. Diese kosten etwas mehr, aber dafür kann man sich sicher sein, dass die Geschwindigkeiten eingehalten werden.

Für den Raspberry PI gibt es bereits fertig bespielte SD Karten zum Sofort-Kauf bei eBay oder Amazon. Bei diesen handelt es sich größtenteils um Class 4 Karten unbekannten Herstellers. Bei diesen Angeboten spart man sich nur das Aufspielen des Betriebssystems und zahlt obendrauf. Völlig unnötig! Im vorherigen Artikel haben wir ein Tutorial zum Aufspielen des Betriebssystems für den Raspberry PI.

 

Bildquelle: Amazon
You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: Premium Free WordPress Themes | Thanks to Download Premium WordPress Themes, wordpress 4 themes and Free Premium WordPress Themes