VoIP über TV-Kabel und entbündeltes DSL wird beliebter

VoIP über TV-Kabel und entbündeltes DSL steigender Beliebtheit
Abnahme der Gesprächsminuten mit klassischer Festnetztelefonie im Jahr 2008

2008 hat die Nutzung von Internettelefonie über den Kabelanschluss sowie entbündeltem DSL stark zugenommen.
In diesem Jahr soll der Trend sich weiter verstärken.

Laut einer Studie des Branchenverbands „Bitkom“, nutzten im Jahr 2008, ca. 3,7 Millionen Haushalte Voice-over-IP (VOIP).
Von diesen Haushalten, hatten ca. 1,5 Millionen ihr Internet aus der TV-Dose, 2,2 Millionen hatten entbündeltes DSL ( = reine Datenanschlüsse).

Im Vorjahr 2007 telefonierten erst 0,8 Millionen Haushalte über das TV-Kabel und 0,7 Millionen Haushalte über entbündeltem DSL.

Die Zahl der Gesprächsminuten mit klassischer Festnetztelefonie ist im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent von 168 Milliarden auf 164 Milliarden gefallen. Für dieses Jahr wird eine Abnahme von 3 bis 4 Prozent erwartet, so der Bitkom weiter.

Der Trend zu Mobilfunk und Telefonieren auf Basis des Internetprotokolls habe seit 2004 zu einer „kontinuierlichen Abnahme der klassischen Festnetztelefonie geführt“, sagte Bitkom-Chef August-Wilhelm Scheer. Ende Dezember 2008 waren noch 39,1 Millionen Festnetztelefonanschlüsse in Deutschland geschaltet. Dermgegenüber stehen circa 107 Millionen Mobilfunkanschlüsse.

via www.golem.de

Sollte sich dieser Trend weiter so halten, wird sich die Anzahl der Festnetzanschlüsse stark minimieren.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: Premium Free WordPress Themes | Thanks to Download Premium WordPress Themes, wordpress 4 themes and Free Premium WordPress Themes