Internetzensur: Wirksamer Schutz oder Medienbeschneidung

Mittlerweile ist es allgemein bekannt, das einige große Internetprovider nunmehr Hand in Hand mit dem BKA versuchen eine deutschlandweite Zensur illegaler Inhalte im deutschen Netz durchzusetzen. Einige Beispiel für aktive Zensur des Internets gibt es bereits seit Jahren in China und dem Iran, wo dem Nutzer nur vom Staat zensierte Medien zur Verfügung gestellt werden.

Was sind die Ziele dieser Zensur?

Als Hauptziele benennen Medien und BKA unter anderem den Kampf gegen Kinderpornografie, rechtsextreme Sammelstellen und sonstige illegale und moralisch verwerflische Webseiten.

Wie soll dies funktionieren?

Als erstes werden von Sachverständigen des BKA bekannte Internetpräsenzen mit illegalen Inhalten gesammelt und anschließend an die kooperierenden Internetprovider übergeben. Diese sperren daraufhin die Anbindung an das System des Providers, wodurch es Kunden dieser Provider nicht mehr möglich sein soll, diese Seiten weiterhin aufzurufen.

In welcher Form sind wir davon betroffen?

Zunächst dürften wir von dieser Zensur nicht viel mitbekommen, jedoch ist es leicht vorstellbar, das diese Einschränkungen früher oder später auch weitere Bereiche betreffen könnte. So wäre es durchaus vorstellbar individuell Medienportale zu sperren oder deren Betreiber unter Druck zu setzen, welche unliebsame Berichte publizieren. Diese Praktik ist aus China bestens bekannt und soll so auch in Deutschland schon stattgefunden haben. So wurde schon 2001 der WDR massiv unter Druck gesetzt, wegen des Artikels „Eine Zensur findet doch statt“ von Jörg Schiebs. Einen Beitrag dazu findet ihr hier.

Nunmehr sind wir allem Anschein nach nicht mehr weit entfernt von einem freien, sauberen Internet in welchem wir uns frei mitteilen und austauschen dürfen ohne Angst um uns und unsere Kinder haben zu müssen. Oh man, kann Ironie doch schön sein.

Die Wahrheit dürfte jedoch etwas düsterer aussehen. Selbst wenn diese Seiten für uns zensiert werden dürften gewisse Personenkreise dennoch schnell den dreh raushaben, wie diese Sperren zu umgehen sind. Zudem ist nicht nachvollziehbar aus welchem Grund zB Domain xyz.net gesperrt wird.

Auf diese Weise werden wir nicht nur von den illegalen Medien (was ja eigentlich das Ziel ist und auch erwünscht sein sollte) getrennt, sondern auch Schritt für Schritt in eine Richtung, in der wir uns alles Wissen mundgerecht servieren lassen.

Wir sehen also wieder einmal, ein wirklich effizientes, sauberes und freies Internet wird es wahrscheinlich niemals geben, aber dafür Werbung welche perfekt auf uns zugeschnitten wird und uns tagtäglich zuspammt und für Viagra oder Traumgewinne wirbt. Wie sehr wir uns doch freuen sollten moderne Internetnutzer zu sein.

Author: Phoenix

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: Premium Free WordPress Themes | Thanks to Download Premium WordPress Themes, wordpress 4 themes and Free Premium WordPress Themes